Ausbildung bei PSM


Ausbildung zum Werkstoffprüfer/zur Werkstoffprüferin

Wie viel Kraft benötigt man, um ein Lineal zu zerbrechen? Wenn Sie sich während der Schulzeit diese Frage schon mal gestellt haben, ist vielleicht eine Ausbildung zum Werkstoffprüfer das Richtige für Sie.

Haben Sie Interesse an den physikalischen und technischen Prozessen bei Kunststoffen? Möchten Sie deren Eigenschaften prüfen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Die Polymer Service GmbH Merseburg bietet motivierten Schulabgängern die Möglichkeit zur Ausbildung als Werkstoffprüfer/-in für Kunststofftechnik. Handwerkliches Geschick und technisches Interesse sollten Sie mitbringen.

Während der Ausbildung lernen Sie in unseren Laboren und Technikräumen an modernen Messgeräten und Apparaturen die vielfältigen Prüfmethoden der Kunststoffe kennen.

Werkstoffprüfung in Merseburg – das hat eine weit zurückreichende Tradition. Beginnend an der TH Leuna-Merseburg, über die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, bis zur Gründung von PSM im Jahr 2001 als An-Institut der Universität.
Seit 2014 ist PSM ein An-Institut der Hochschule Merseburg. Entsprechend profitieren Sie bei Ihrer Ausbildung einerseits von über 40 Jahren praktischer Erfahrungen, andererseits von den neuesten Entwicklungen im Bereich der Kunststoffe.

Wir bieten Ihnen: Einen Ausbildungsvertrag mit der Option auf Übernahme nach erfolgreichem Abschluss, ein junges kollegiales Team, eine gute Bezahlung und einen jungen Ausbilder, der selbst die Ausbildung zum Werkstoffprüfer absolviert hat.

Wir erwarten gern Ihre Bewerbung per E-Mail an: wolfgang.grellmann@psm-merseburg.de

Weitere Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie auf dieser Homepage.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Heidrun Müller
Telefon: +49 (0)3461 30889-80
heidrun.mueller@psm-merseburg.de