Bestimmung der Peelkraft im Wärmezustand (Hot-Tack)


Die Bestimmung der Peelkraft, auch Nahtfestigkeit oder Siegelnahtfestigkeit genannt, im Wärmezustand erlaubt die Geschwindigkeit einer Verpackungslinie zu optimieren. Das Siegeln zweier Folien ist üblicherweise der letzte Verfahrensschritt. In der Industrie ist diese Kenngröße auch als Hot-Tack bekannt. Dies gibt den möglichen Takt einer Verarbeitungslinie vor.

Die Untersuchung „im Wärmezustand“ bedeutet, dass die Messung direkt nach der Bildung einer Naht zwischen zwei miteinander gesiegelten Folien durchgeführt wird, im Gegensatz zur Bestimmung der Peelkraft nach dem Abkühlen. Die Folien können Mono- oder Mehrschichtfolien sein (z. B. aus PE-LD, PE-LLD, PP, bo-PET, EVOH, EVA, usw.). Das Siegeln zwischen Kaschierverbundsysteme mit anderen Materialien (z. B. Aluminium, Pappe) kann auch untersucht werden. Voraussetzung dafür ist, dass mindestens eine der beiden Folien eine siegelbare innere Schicht hat.

In der Regel werden Siegelparameter wie Siegeltemperatur und Siegelzeit variiert, um die so genannte Siegelkurve zu ermitteln. Die Siegelkurve gibt wichtige Informationen über das Verhalten der untersuchten Materialien unter verschiedenen Siegelparametern, die man im Labor simulieren kann.


Probenvorbereitung

  • Stanzen der Folien, um Streifen gewünschter Breite zu erzeugen
  • Beachtung der Orientierung vom Folien, falls notwendig

Prüfbedingungen

  • Laborsiegel Gerät Kopp Labormaster HTC 3000
  • Variation der Siegelparameter:
    • Temperatur der Siegelschienen: von 23 °C bis 240 °C
    • Siegelkraft: von 60 MPa bis 1800 MPa (nach Norm von 150 MPa bis 300 MPa empfohlen)
    • Siegelzeit: ab 0,2 s
    • Peelkraft messbar zwischen 1,5 N bis 200 N
    • Siegelbacken-Geometrie: flach, längsgerillt und Waffelmuster
    • Breite des Prüfkörpers: von 15 mm bis 60 mm

Normen

  • ASTM F 1921/F 1921M-12:
    Standard Test Methods for Hot Seal Strength (Hot Tack) of Thermoplastic Polymers and Blends Comprising the Sealing Surfaces of Flexible Web
  • ASTM F 2029-08:
    Standard Practices for Making Heatseals for Determination of Heatsealability of Flexible Webs as Measured by Seal Strength

Ansprechpartner

Prof. Dr. Katrin Reincke
Telefon: +49 (0)3461 46-2774
katrin.reincke@psm-merseburg.de

Quickinfo

Versuche

  • Hot-Tack

Ergebnisse

  • Hot-Tack
  • Peelkraft
  • Siegelkurve

Normen

  • ASTM F 1921/F 1921M-12
  • ASTM F 2029-08

Wiki - Ihr Lexikon