Termine

11.11.2020

Seminar S8: Oberflächencharakterisierung von Polymerwerkstoffen


Newsletter

Möchten Sie über anstehende Termine oder allgemeine Neuigkeiten bei PSM informiert werden?

Wenn ja, können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden:

Newsletter-Anmeldung

Differential Scanning Calorimetry (DSC)


Mit der Differential Scanning Calorimetry (DSC), auch Dynamische Differenzkalorimetrie (DDK) genannt, als Methode der thermischen Analyse wird die Wärmemenge bestimmt, die bei einer physikalischen oder chemischen Umwandlung eines Stoffes aufgebracht werden muss oder entsteht. Somit können beispielsweise Informationen über den Glasübergangsbereich oder den Schmelzbereich von Kunststoffen gewonnen werden. Diese hängen bei Kunststoffen einerseits vom Werkstoff selbst ab bzw. werden andererseits durch die mechanische und thermische Vorgeschichte mitbestimmt.

Durch die Variation des Temperaturregimes und des Spülgases können verschiedene Messmethoden durchgeführt werden und so unterschiedliche Ergebnisse ermittelt und Eigenschaften charakterisiert werden.


Bestimmung des Schmelz- und Kristallisationsverhaltens

  • Kristallinitätsgrad
  • Kristallisationskinetik
  • Glasübergangstemperatur

Bestimmung von Reaktions- und Umwandlungsenthalpien

  • Vernetzungsgrad bzw. Nachvernetzung
  • Vernetzungskinetik
  • FTIR-Spektroskopie (MIR)

Bestimmung des Alterungszustands von Polymerwerkstoffen

  • Sauerstoff-Induktionszeit (OIT, oxygen induction time)
  • Sauerstoff-Induktionstemperatur (OOT, oxygen onset temperature)

Probenvorbereitung

  • Entnahme aus Prüfkörper, Platten, Granulat, Pulver o. ä.
  • Pressen in Messtiegel
  • Probenmenge im Bereich einiger Milligramm

Prüfbedingungen

  • Temperaturprogramm frei wählbar (z. B. 1. Heizlauf – Kühllauf – 2. Heizlauf)
  • Messungen im Temperaturbereich von –120 °C bis 500 °C möglich
  • Messungen im Temperaturbereich von 25 °C bis 300 °C mit ATR-Technik
  • Messungen in Transmission, Reflexion, ATR (Diamant ATR-Kristall)
  • Wärmestromkalorimeter mit automatischem Gaswechsel

Normen

  • Durch die nahezu freie Programmierung des Temperaturprogramms (Start- und Endtemperatur, Heiz- und Kühlrate, Haltezeiten) ist die Umsetzung vielfältiger Normen möglich. Bitte kontaktieren Sie uns.

Ansprechpartner

Dr. Andre Wutzler
Telefon: +49 (0)3461 46-2748
andre.wutzler@psm-merseburg.de

Dr. Sven Poser
Telefon: +49 (0)3461 46-2103
sven.poser@psm-merseburg.de

Quickinfo

Ergebnisse

  • Glasübergangstemperatur
  • Schmelztemperatur
  • Kristallisationstemperatur
  • Kristallinitätsgrad
  • Kristallisationskinetik
  • Vernetzungsgrad
  • Vernetzungskinetik
  • Nachvernetzungsverhalten
  • Alterungsverhalten, Stabilisierung
  • OIT
  • OOT