Zugversuch


Der Zugversuch zählt zu den Grundversuchen der mechanischen Prüfung von Kunststoffen. Er kann für nahezu alle Kunststoffarten wie Thermoplaste, Duromere, Elastomere, Thermoplastische Elastomere (TPE, TPU usw.) sowie Folien, Laminaten oder Faserverbundwerkstoffen durchgeführt werden. Üblicherweise wird er bei Normklima, also 23 °C und 50 % Luftfeuchte, durchgeführt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen den Zugversuch in einem Temperaturbereich von -50 °C bis 250 °C an. Als Besonderheit können wir die Poissonzahl (Poisson Ratio) bei verschiedenen Temperaturen bestimmen. Im Rahmen der Stepped Isothermal Methode SIM kann der Zugversuch zur zeitraffenden Bestimmung des globalen Langzeitkriechverhaltens durchgeführt werden.

Eine Besonderheit ist die Ermittlung von wahren Spannungs-Dehnungs-Diagrammen, beispielsweise für Dimensionierungsaufgaben und konstruktive Auslegung.

Vielzweckprüfkörper 1A und andere
Vielzweckprüfkörper 1A und andere Prüfkörper für den Zugversuch

Probenvorbereitung

  • Spritzguss
  • Fräsen
  • Stanzen
  • Kerben: einseitig für SENT-Prüfkörper (single edge notch tension) oder zweiseitig für DENT-Prüfkörper (double edge notch tension) für bruchmechanische Untersuchungen
  • Auslagerung in Medien oder künstliche Alterung

Prüfbedingungen

  • Prüfgeschwindigkeit bis 1250 mm/min
  • Temperierung von -50 °C bis 250 °C
  • Durchführen von Temperaturrampen
  • Standardklimatisierung: Normklima (23 °C, 50 % Luftfeuchte)
  • Kräfte von 5 N bis 100 kN
  • Bestimmung der Poissonzahl, auch temperiert möglich
  • Durchführen von Kurzzeitkriechen und Kurzzeitrelaxation
  • Durchführung von zyklischen Versuchen (Kurzzeitversuche, wenige Schwingungen)
  • Prüfung u.a. von Thermoplasten, Duromeren, Elastomeren, Thermoplastischen Elastomeren (TPE, TPU usw.), Folien, Laminaten und Faserverbundwerkstoffen
  • Verschiedene Klemmen entsprechend den Anforderungen vorhanden

Akkreditierte Normen

  • ISO 37:
    Rubber, Vulcanized or Thermoplastic – Determination of Tensile Stress – Strain Properties
  • DIN EN ISO 527:
    Kunststoffe – Bestimmung der Zugeigenschaften
    • Teil 1: Allgemeine Grundsätze
    • Teil 2: Prüfbedingungen für Form- und Extrusionsmassen
    • Teil 3: Prüfbedingungen für Folien und Tafeln
    • Teil 4: Prüfbedingungen für isotrop und anisotrop faserverstärkte Kunststoffverbundwerkstoffe
    • Teil 5: Prüfbedingungen für unidirektional faserverstärkte Kunststoffverbundwerkstoffe
  • DIN 53457:
    Prüfung von Kunststoffen – Bestimmung des Elastizitätsmoduls im Zug-, Druck- und Biegeversuch (zurückgezogene Norm)
  • DIN 53504:
    Prüfung von Kautschuk und Elastomeren -  Bestimmung von Reißfestigkeit, Zugfestigkeit, Reißdehnung und Spannungswerten im Zugversuch
  • DIN 65378:
    Luft- und Raumfahrt – Faserverstärkte Kunststoffe – Prüfung von unidirektionalen Laminaten – Zugversuch quer zur Faserrichtung

Prüfkörpertypen für den Zugversuch

  • DIN EN ISO 527-2: Typ 1A, Typ 1B, Typ 1BA, Typ 1BB, Typ 5A, Typ 5B
  • DIN EN ISO 527-3: Typ 1B, Typ 2, Typ 4, Typ 5
  • DIN EN ISO 527-4: Typ 1A, Typ 2, Typ 3 (ohne Zentrierlöcher)
  • DIN EN ISO 527-5: Typ A, Typ B
  • ISO 37: Typ 1, Typ 1A, Typ 2, Typ 3, Typ 4
  • DIN 53504: Typ S1, Typ S1A, Typ S2, Typ S3, Typ S3A

Sie möchten gerne nach einer anderen Norm prüfen wie beispielsweise nach der DIN EN 2561, DIN EN 2597 oder DIN EN ISO 13934-1?

Sie möchten gerne nach einer Werksnorm oder hier nicht genannten Normen oder Prüfvorschriften prüfen lassen?

Bitte kontaktieren Sie uns. Wir prüfen gerne, ob wir die von Ihnen gewünschte Norm bzw. Prüfvorschrift mit unseren Prüfgeräten und Zubehör umsetzen können. Gerne beraten wir Sie auch hinsichtlich der Prüfung von Bauteilen oder nicht normgerechten Proben.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Andrea Monami
Telefon: +49 (0)3461 46-2895
andrea.monami@psm-merseburg.de

Dipl.-Ing. Heidrun Müller
Telefon: +49 (0)3461 46-2795
heidrun.mueller@psm-merseburg.de

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stephan Arndt
Telefon: +49 (0)3461 46-2735
stephan.arndt@psm-merseburg.de

Quickinfo

Ergebnisse

  • Elastizitätsmodul, E-Modul Et
  • Poissonzahl, Poisson-Ratio, Querkontraktionszahl ν
  • Streckgrenze σy
  • Zugfestigkeit σM
  • Reißfestigkeit σM
  • Bruchdehnung εB
  • Spannungs-Dehungs-Kurve

Normen

  • ISO 37
  • DIN 53504
  • DIN 53457
  • DIN 65378
  • DIN 65469
  • DIN EN ISO 527-1
  • DIN EN ISO 527-2
  • DIN EN ISO 527-3
  • DIN EN ISO 527-4
  • DIN EN ISO 527-5