Prüfköperpräparation und -herstellung


Die Herstellung von Prüfkörpern und die Entnahme normgerechter Prüfkörper aus Bauteilen oder Platten können die ermittelten Kennwerte von Kunststoffen beeinflussen.

Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der sachgerechten Herstellung von Prüfkörpern. Dazu organisieren wir beispielsweise den Spritzguss von Prüfkörpern oder Prüfplatten im Rahmen Ihres Prüfauftrages.

Für die Entnahme von Prüfkörpern stehen uns verschiedenste Werkzeuge und Methoden zur Verfügung:

  • Sägen
    • Entfernen der Schultern von Vielzweckprüfkörpern (Typ 1A nach DIN EN ISO 725), auch Schulterprüfkörper oder Dog Bone Specimen ("Hundeknochen") genannt, für Prüfstäbe der Standardgeometrie 80 mm x 10 mm x 4 mm
    • Entnahme von Streifenprüfkörpern verschiedenster Geometrie
    • Entnahme von Schadstellen z.B. für die lichtmikroskopische Betrachtung im Rahmen von Schadensanalysen
  • Stanzen von Folien und Elastomeren
    • Prüfkörper Typ 5 nach DIN EN ISO 527-3
    • Prüfkörper Typ S1, S2, S3 und S3A nach DIN 53504
  • Fräsen
    • Prüfkörper Typ 5, Typ 5A und Typ 1BA nach DIN EN ISO 527
    • Prüfkörper Typ S1 nach DIN 53504
  • Auskreiseln
    • von runden Prüfkörpern verschiedenster Durchmesser

Für die Herstellung weiterer Prüfkörperabmaße stehen wir im engen Kontakt mit Spezialisten beispielsweise für das Wasserstahlschneiden von Prüfkörpern.

Weiterhin haben wir eine große Auswahl an Kerbmessern zum definierten Einbringen von Kerben:

  • V-Kerben
    • Typ A (0,25 mm)
    • Typ B (1,0 mm)
    • Typ C (0,10 mm)
  • U-Kerben
  • Metallklingenkerben

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Heidrun Müller
Telefon: +49 (0)3461 46-2795
heidrun.mueller@psm-merseburg.de

Dr.-Ing. Andrea Monami
Telefon: +49 (0)3461 46-2895
andrea.monami@psm-merseburg.de

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stephan Arndt
Telefon: +49 (0)3461 46-2735
stephan.arndt@psm-merseburg.de